Welches Auto fährt Cristiano Ronaldo?

Präziser formuliert müsste die Frage lauten: Welches Luxusauto besitzt CR7 eigentlich nicht?

Auf dem Platz für seine Extravaganzen bekannt, geht es in seiner Garage nicht weniger exklusiv zu. Sätze wie

„Die leute beneiden mich weil ich reich und schön bin.“

lassen schon erahnen: Bescheidenheit ist nicht die Lieblingsdisziplin von Cristiano Ronaldo.

Warum auch bei 94 Millionen Euro Ablöse („Ich denke, ich bin mehr wert!“) und einem Jahressalär von 18,2 Millionen pro Jahr bei Real Madrid (+ 50 Millionen Euro Sponsoreneinnahmen) und einem geschätzten Vermögen von weit über 210 Millionen Euro? Ein nicht geringer Teil davon dürfte Herr R. in seinen Fuhrpark investiert haben. Da wäre dieses Baby – ein Bugatti Veyron, den er sich zum EM-Sieg 2016 spontan gönnte:

The animal arrive👍🔝

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

… natürlich mit Spezialfelgen (im Gesamtwert ca. 1,3 Mio. Euro) in der Spezialgarage:

Garage time. Soon your honor arrive✌️✌✌✌👍👍👍👌

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Oder dieser Ferrari 599 GTB:

Back home with my boys 🐕🐕🐕

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Für „die Jagd“ darf es gerne der Range Rover Sport SVR sein:

👍👍👍⚡️

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Wer übrigens glaubt das wäre alles was es braucht um die holde Weiblichkeit zu beeindrucken, den belehrt CR7 gerne eines besseren… 😉

„Me, you – fuck, fuck?“

soll er angeblich zur Mutter seines Kindes gesagt haben. Dazu eine Spritztour im weißen Rolls-Royce Phantom – wer kann bei so viel Romantik schon widerstehen? 😉

Good morning ! Leaving for training with this nice weather.

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

In nur 3,1 Sekunden von 0 auf 100 und eine Spitze von 318 km/h – Dieses Vergnügen gönnt sich der portugiesische Superstar seit kurzem in diesem Porsche 911 Turbo S (für ca. 200.000 Euro):

👍👍

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Aus seiner Zeit bei Manchester United bringt er die Vorliebe für englische Schlitten mit. Neben mehreren Bentley Continental GT dürfen es gerne auch Exemplare aus der Sportwagenschmiede von McLaren sein, wie dieser MP4-12C High Sport:

Good morning⚽️

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Oder er lässt sich einen McLaren P1 von Jenson Button höchstpersönlich vorführen:

Let's go for some laps #JensonButton #DontCrackUnderPressure @tagheuer

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Bei dieser exquisiten Auswahl darf selbstverständlich eine Marke nicht fehlen: Lamborghini – hier vertreten mit einem weißen Aventador:

2 training ⚽️⚽️⚽️

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Auf dem Platz hat CR7 nicht nur gute Erinnerungen an Deutschland, aber in seiner Garage finden sich durchaus ein paar deutsche „Schmankerl“ wie dieser Mercedes-Benz S63 AMG:

Good morning 😎⚽️

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Gerne auch in weiß:

Good morning ☀️👌⚽️✌️👍

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

Da es bei Real Madrid heißt „Vier Ringe für die Königlichen“, hat Ronaldo natürlich auch den ein oder anderen Audi in seinem Fuhrpark, zum Beispiel einen RS 6 Avant und einen Audi R8 Spyder:

Die letzte automobile Errungenschaft von Cristiano fängt mit B an und endet auf ugatti. 😉

New animal in the building Bugatti Chiron 🎉🎉🎉✌️👌✈️

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT