Für das jüngere Semester unter uns: Unter dem Titel „Olsenbande“ wird eine Serie von 14 thematisch verwandten dänischen Kriminalkomödien zusammengefasst. Die von 1968 bis 1998 entstandenen Filme erzählen von den immer neuen Versuchen dreier Krimineller, einen „großen Coup“ zu landen und einem sich wiederholenden letztlichen Scheitern, dadurch endlich reich zu werden.

In Action sieht das so aus (Zusammenschnitt):

Angeführt werden die Ganoven von Bandenchef Egon Olsen, der mit seinen Komplizen Kjeld Jensen und Benny Fransen immer wieder „mächtig gewaltige“ Ideen hat. Als treue Begleiter auf Ihren Beutezügen greift die Olsenbande immer wieder auf amerikanische Straßenkreuzer, meist von Chevrolet (Bel Air und Impala), zurück. Nur im ersten und letzten der insgesamt 14 Filme vertrauen Sie einem Plymouth bzw. einem Ford als Fluchtfahrzeug. Hier der…

Überblick zu den Autos der Olsbande in allen 14 Filmen

FilmtitelAutotypBaujahrKennzeichen
01 – Die OlsenbandePlymouth Belvedere1959KH 28.666
02 – Die Olsenbande in der KlemmeChevrolet Biscayne1959AU 52.275
03 – Die Olsenbande fährt nach JütlandChevrolet Impala1961KA 89.955
04 – Die Olsenbande und ihr großer CoupChevrolet Bel Air1960CK 50.063
05 – Die Olsenbande läuft AmokChevrolet Bel Air1960CK 50.063
06 – Der (voraussichtlich) letzte Streich der OlsenbandeChevrolet Bel Air1959CY 51.323
07 – Die Olsenbande stellt die WeichenChevrolet Bel Air1960AE 52.040
08 – Die Olsenbande sieht rotChevrolet Bel Air1959AU 51.189
09 – Die Olsenbande schlägt wieder zuChevrolet Bel Air1959AE 52.040
10 – Die Olsenbande steigt aufs DachChevrolet Bel Air1959KD 22.528
11 – Die Olsenbande ergibt sich nieChevrolet Bel Air1959KD 22.528
12 – Die Olsenbande fliegt über die PlankeChevrolet Bel Air1959KD 22.528
13 – Die Olsenbande fliegt über alle BergeChevrolet Bel Air1959KD 22.528
14 – Der (wirklich) allerletzte Streich der OlsenbandeFord Transit1986PE 94.696

Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Olsenbande

Mächtig gewaltig! Der Chevy Bel Air

Der Bel Air war zunächst von 1953 bis 1959 das Spitzenmodell von Chevrolet in der oberen Mittelklasse. Mit der Einführung des Impala als eigenständige Modellreihe 1959 stellte er dann die mittlere Ausstattungsvariante dar.

In der auto motor sport Heft 2 vom 17.01.1959 heißt es zum Impala (Ableger bzw. Nachfolger des Bel Air): „… hoher Fahrkomfort verbinden sich beim neuen Chevrolet mit für amerikanische Verhältnisse sehr guten Fahreigenschaften…“ und „Die großen Außenabmessungen führen besonders beim Parken zu Problemen.“ Das ist nicht schwer zu glauben bei diesem Anblick:

Chevy Impala Olsenbande

Heute erfreuen sich Chevy Impala und Bel Air einer sehr großen Fangemeinde – zu Recht finden wir – hier ein paar Leckerbissen:

Nothing's better than a Newport sunset! Great photo by @lenothephotog

A post shared by Audrain Automobile Museum (@audrainautomobilemuseum) on

Ein 59er Chevy Impala:

In Kuba gehören Chevy Bel Air und Impala zu den beliebtesten Autos und sind aud dem Straßenbild kaum wegzudenken:

Chevy Impala in Cuba

Wie ein Impala von innen aussieht und vor allem wie er klingt, seht ihr hier:

Bildquellen zum Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT